Rheinischer Kultursommer, Internationale Stummfilmtage Bonn, © Thilo Beu
© Thilo Beu

35. Internationale Stummfilmtage – Bonner Sommerkino

Bonn, 15. – 25. August 2019

Vom 15. bis 25. August 2019 finden die 35. Internationalen Stummfilmtage – Bonner Sommerkino statt, die den Arkadenhof der Universität Bonn wieder für elf Abende in den schönsten Kinosaal der Stadt verwandeln. Hier präsentiert der Förderverein Filmkultur Bonn e.V. dann allabendlich Stummfilmschätze aus aller Welt mit live-musikalischer Begleitung – Open Air und bei freiem Eintritt.

Seit 35 Jahren sind die Internationalen Stummfilmtage – Bonner Sommerkino im August elf Tage lang fest im Bonner Kulturleben verankert. Auf einer riesigen Open-Air-Leinwand zeigt der Förderverein Filmkultur Bonn e.V. jeden Abend bei freiem Eintritt Filme, die im Kino sonst nicht zu sehen sind: Restaurierte Stummfilme mit live-musikalischer Begleitung. Dabei versammelt das Programm nicht nur Klassiker und Hits der Stummfilmzeit, sondern auch Raritäten und neu zu entdeckende Werke aus den Filmarchiven in der ganzen Welt.

Für die Begleitungen sorgen namhafte Stummfilmmusiker, darunter Joachim Bärenz, Frank Bockius, Günter A. Buchwald, Neil Brand, Stephen Horne und Mark Pogolski, die häufig eigens für die Aufführungen im Arkadenhof Kompositionen erarbeiten.

Starke Frauen und Kurzzeit-Kavaliere. Einen thematischen Schwerpunkt des diesjährigen Programms bilden Filme von, mit und über Frauen. Das Festival widmet sich intensiv dem Schaffen der ersten Filmemacherin Alice Guy, deren Kurzfilme MADAME HAT GELÜSTE – über eine Schwangere – und DIE KONSEQUENZEN DES FEMINISMUS, in dem die traditionellen Geschlechterrollen umgekehrt werden, am Donnerstag, den 15. August 2019 das Festival eröffnen. Als Hauptfilm läuft am selben Abend John S. Robertsons UNSICHTBARE FESSELN von 1929, in dem Greta Garbo als mondäne und emanzipierte Frau brilliert, die sich ihre Partner aussucht und ihre Unabhängigkeit bewahren will. Es gilt also bei den Stummfilmtagen zu entdecken, wie nah einige Werke aus der Frühzeit des Kinos zeitgenössischen Diskursen um Gleichberechtigung und #metoo sind.

An den beiden Sonntagen werden in Werkstatt-Vorführungen geben, die nachmittags wetterunabhängig im LVR-LandesMuseum Bonn stattfinden, exklusive Einblicke in die Filmerbe und Restaurierung ermöglicht.

Open Air und bei freiem Eintritt

Download Programmheft»

Informationen


Datum der Veranstaltung
15. bis 25. August 2019


Uhrzeit | Beginn und Ende der Veranstaltung
variiert, s. Programmheft»


Veranstaltungsort | Adresse
Arkadenhof der Universität Bonn, Zugang über den seitlichen Eingang ›An der Schlosskirche‹


Veranstalter

Förderverein Filmkultur Bonn e.V.
Kreuzstraße 16
53225 Bonn


Weitere Informationen unter

Termine

August 2019
Keine Veranstaltung gefunden

Kontakt

Rheinischer Kultursommer
c/o Metropolregion Rheinland e.V.

Ottoplatz 1 | 50679 Köln
www.metropolregion-rheinland.de

Koordination Rheinischer Kultursommer
Telefon: +49 (0) 221 989317-200
info@rheinischer-kultursommer.de

Der Rheinische Kultursommer ist ein Projekt des Metropolregion Rheinland e.V.

Wichtiger Hinweis: Die inhaltliche Verantwortung liegt bei den jeweiligen Veranstaltern. Programmänderungen sind vorbehalten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen