LiteraturHerbst Rhein-Erft

Alter schützt vor Morden nicht

Ein schwarzhumoriger Abend mit Ralf Kramp
Im hohen Alter wird man nicht zwangsläufig zum wehrlosen Opfer, denn auch Mörder gehen irgendwann in Rente. In Ralf Kramps bitterbösen Geschichten wimmelt es nur so von ruchlosen Rentnerinnen und gemeingefährlichen Greisen.
Deutschlands „König des Kurzkrimis“ (WDR) weiß, wovon er spricht, wenn er davor warnt, die Alten zu unterschätzen. Die meisten von ihnen haben es nämlich faustdick hinter den Hörgeräten. Die Zuhörer dürfen sich auf einen Abend voller haarsträubender Kriminalgeschichten freuen, an dem sie sich dem prickelnden Wechsel zwischen Gänsehaut und Zwerchfellerschütterung hingeben können.

Eintrittspreis:
10,00 €, 6,00 € ermäßigt

Vorverkaufsstellen:
Öffentliche Bibliothek Schulzentrum Horrem/Sindorf, Bruchhöhe 27, 50170 Kerpen, Tel.: 02273 / 989435, Buchhandlung Bahn, Kerpener Str. 81, 50171 Kerpen, Tel.: 02273 / 57871

mehr zu LiteraturHerbst Rhein-Erft »


Weitere Informationen unter
www.literaturherbst.kulturserver.de


Wichtiger Hinweis: Die inhaltliche Verantwortung liegt bei den jeweiligen Veranstaltern. Programmänderungen sind vorbehalten. Bitte beachten Sie immer auch die aktuellen Hinweise auf den Internetseiten der Veranstalter!

Hier finden Sie unsere Corona-Informationen!


Fotocredit: © RKS

Datum

Sep 17 2020

Uhrzeit

19:00

Labels

LiteraturHerbst Rhein-Erft

Ort

Kerpen, Öffentliche Bibliothek in der Europeschule Kerpen
Philipp-Schneider-Straße, 50171 Kerpen
Kategorie

Veranstalter

Rhein-Erft-Kreis, Kulturabteilung
X

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen