Wir bleiben Ostern Zuhause und die Kunst und Kultur kommt zu uns

Rheinischer Kultursommer wünscht frohe Ostern!

Kunst und Kultur verbindet – auch oder vielleicht sogar ganz besonders in Zeiten, die von Distanz geprägt sind.

Der Corona-Pandemie zum Trotz sprießen mancherorts Initiativen aus dem Boden, die kreative Alternativen zum regulären Veranstaltungsgeschehen bieten. Ob virtuelle Rundgänge, Live-Streams oder Spendenaktionen – vom kulturellen Snack bis zum handfesten Eintopf ist alles mit dabei. Kultur findet eben neue Wege, um mit ihrem Publikum in Kontakt zu bleiben. Lehnen wir uns also etwas zurück und beginnen eine kulturelle Oster-Schatzsuche auf digitalen Pfaden.

Wir haben nachfolgend einige kulturelle Netzfundstücke gesammelt und stellen diese hier im Rahmen unserer Möglichkeiten vor. Sollten Sie noch weitere Initiativen kennen, dann informieren Sie uns gerne per Mail unter info@rheinischer-kultursommer.de

 

Aachen macht Kultur online

Der Kulturbetrieb und das Theater der Stadt Aachen präsentieren aktuell Kulturangebote, die online abgerufen werden können. Unter dem Hashtag #aachenmachtkulturonline werden Interessierte in den sozialen Medien fündig. Auch auf den Internetseiten des Stadt und der Museen gibt es viele Hinweise. Hier geht es zur Pressemitteilung mit vielen Links und Kontakten:

www.aachen.de

 

Bude! Köln

Der Virus hat uns auf die Bude geschickt! Ja, aber da finden wir ein kleines feines Programm des Theaterpädagogischen Zentrum e.V. aus Köln. Begonnen hat das Online-Magazin BUDE! am 20. März 2020 und veröffentlichen seit dem täglich immer um 11 Uhr ein Video aus den Bereichen Theater, Zirkus, Fitness, Suchspiel oder wir werden zur Lockerungsübung und zum Geschichten schreiben aufgerufen. Kleine kulturelle Snacks finden Sie auf dem Youtube-Kanal von Bude!:

www.youtube.com | Bude!

 

Dringeblieben by Rausgegangen

Ein schier endloses und vielfältiges Streaming-Programm von Musik, Theater, Lesung, DJ Sets, Familien-, Sport- und Entspannungsprogramm sowie Kochworkshops eröffnet sich dem geneigten Besucher unter www.dringeblieben.de

Besonders schön ist die Idee der freiwilligen Spendenmöglichkeit sowie Merchandise-Angebote, um die jeweilige Lieblingskünstler oder Neuentdeckung zu supporten!

 

Videoprojekt: Portraits der Düsseldorfer Kunstszene

In betont minimalistischen und durchkomponierten Bildern werden Kurzportraits von Düsseldorfer Künstlern präsentiert. Drei Minuten, drei Einstellungen und drei Fragen um das Wesentliche zu erfahren über die Kunst und die Haltung von Andrea Lehmann, Tim Berresheim, Dieter Nuhr, Jan Albers, Markus Ambach, Robert Pufleb, Hauschka, Birgit Jensen, Mischa Kuball, Vera Lossau, Oliver Sieber, uva…

www.ppportrait.de

 

STEW.ONE

STEW.ONE ist eine Plattform für Kunst und Kultur in Wuppertal – für eine lebendige Stadt – auch, wenn alle zuhause bleiben. Auch hier wird die Kunst- und Kulturszene durch Spendenaufrufe unterstützt. Den kulturellen Eintopf aus Wuppertal gibt es unter

www.stew.one

 

Kulturletter Köln

Der Kulturletter Köln informiert über eine handverlesene Auswahl von Kulturangeboten in und um Köln. In der aktuellen Phase werden auch hier Online-Angebote vorgestellt und aktuelle Termininfos gegeben.

www.kulturletter-koeln.de

 

BTHVN2020-Projekte

Auch das Beethoven-Jubiläumsjahr 2020 ist in seinen geplanten Veranstaltungen beeinträchtigt. Doch auch hier wurde aus der Not eine Tugend gemacht! Einen Einblick in das digitales Kulturprogramm finden Interessierte unter

www.bthvn2020.de

 

Engels2020 digital

Von der Gründerzeit ins digitale Zeitalter – das ist für den kommunistischen Theoretiker mit Wuppertaler Wurzeln ein ganz schöner Satz. Zwar musste das Programm des Jubiläumsjahres bis auf Weiteres abgesagt werden, aber einige Künstler haben Ihre Angebote dennoch in die digitale Welt gelegt.

www.wuppertal.de/microsite/engels2020

 

Bleiben Sie gesund!

Wir hoffen, dass wir Ihnen die Feiertage und die Zeit der sozialen Abstinenz auf diesem Weg etwas angenehmer machen konnten. Bleiben Sie gesund und munter!

 

Noch ein abschließender Hinweis zu den Fördermöglichkeiten des Landes Nordrhein-Westfalen

Die wirklich sehr besondere Situation mit den vielen Beschränkungen im öffentlichen Leben versetzt Veranstalter*innen und Künstler*innen in eine besonders schwere Lage.

Daher möchten wir abschließend noch einmal auf das Sofort-Hilfeprogramm der Landesregierung hinweisen, welches insbesondere freischaffende Künstlerinnen und Künstler unterstützen soll. Alle wichtigen Informationen finden Sie unter: www.mkw.nrw/Informationen_Corona-Virus

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen